Wo können sich Basler Randständige aufwärmen?

Die Gassenarbeiter des Vereins Schwarzer Peter suchen einen Standort für ihre Wärmestube. In den beiden letzten Wintern konnten Randständige in einem Lokal in der Güterstrasse eine Suppe essen, doch diese Liegenschaft wurde mittlerweile abgerissen.

Eine Ersatzlösung konnte bisher nicht gefunden werden.

Ausserdem:

  • Wie können Migrantenkinder besser auf Schule vorbereitet werden?
  • Wie bereiten sich US-Amerikaner in Basel auf die Wahlnacht vor?

Beiträge

  • Hochspannung bei Basler Amerikanerinnen

    Am Tag vor den US-Präsidentschafts-Wahlen herrscht Hochspannung - nicht nur in den USA: Auch in Basel verfolgen Hunderte von Amerikanerinnen und Amerikanern das Duell Obama-McCain. Ein Besuch bei den Frauen vom

    American Women's Club of Basel.

    Gaudenz Wacker

  • Frühe Förderung beginnt bei Eltern

    D Eltere vo Migrationskinder sölle ihri Kinder für d Sproch sensibilisiere, indäm sie sälber mehr läse. Mit verschiedene Projäggt will me in dr Region Basel, d Chanceglychheit fördere.

    Isabelle Wilhelm

  • Bisher keine Wärmestube für Basler Randständige

    Der Verein Schwarzer Peter sucht verzweifelt ein neues Lokal für seine Wärmestube. Das bisherige Lokal, in dem Randständige in den vergangenen beiden Wintern eine warme Suppe essen konnten, wurde abgerissen.

    Warum stellt das Baudepartement nun nicht das Totenhäuschen in der Elisabethenanlage zur Verfügung? Auskunft gibt Marc Keller, Sprecher des Basler Baudepartements.

    Martin Jordan

Moderation: Martin Jordan