Alkoholprobleme beschäftigen die Notfallstation

Der Anteil jener Notfälle, die in Zusammenhang mit übermässigem Alkoholkonsum stehen, hat sich am Inselspital in den letzten Jahren verdoppelt. Dies geht aus einer noch nicht veröffentlichten Studie des Universitätsspitals hervor.

Die Reportage von der Notfallstation zeigt ein Stück Spitallalltag.

weiter in der Sendung:

  • Der Kanton Freiburg baut sein Angebot in der Psychiatrie um
  • Noro Virus macht Einsatz des Zivilschutzes nötig

Beiträge

  • Kanton Freiburg krempelt seine Psychiatrie um

    In den letzten zwei Jahren hat der Kanton Freiburg sein 'Netzwerk für psychische Gesundheit' praktisch fertig geknüpft.

    Viele der ambulanten Angebote für psychisch Kranke, Angehörige oder Notfälle sind bewusst stark dezentralisiert, dazu gibt es eine einzige, unkomplizierte Telefon-Anlaufstelle. Neu ist auch ein mobiles Team für psychosoziale Notfälle. Es rückt rund um die Uhr aus, um traumatisierten Menschen beizustehen nach häuslicher Gewalt, Kriminalität, Suizid oder Unfällen.

    Christian Strübin

  • Die Notfallaufnahme des Berner Inselspitals

    Alkohol in der Notfallaufnahme

    Die Notfallärzte im Inselspital in Bern müssen immer mehr Patienten wegen Alkoholvergiftungen behandeln. Wie eine Studie zeigt, hat sich die Anzahl der Fälle im Vergleich zu den restlichen Patienten in den letzten acht Jahren verdoppelt.

    Die häufig gewalttätigen Patienten sind eine grosse Belastung für das Spital, die Einführung einer Alkoholsprechstunde mit einem Psychiater für die Notfallpatienten wird geprüft.

    Thomas Pressmann

Moderation: Priska Dellberg, Redaktion: Michael Sahli