Alle Bisherigen gewählt in Köniz

In der viertgrössten Gemeinde im Kanton Bern wird der Gemeinderat verkleinert, von fünf auf sieben Mitglieder. Gewählt sind die fünf Bisherigen, die sich auch zur Wahl gestellt haben. Damit hat Köniz neu eine rot-grüne Mehrheit in der Regierung. Das Parlament bleibt bürgerlich.

Weiter:

Stimmrechts-Alter 16 im Kanton Bern für längere Zeit vom Tisch.

Das Nein zum Tourismus-Gesetz im Wallis, das dennoch Reformen auslösen könnte

Beiträge

  • SP und Grüne gewinnen Gemeinderats-Wahl in Köniz

    Die EVP ist neu nicht mehr im Könizer Gemeinderat vertreten. Im Parlament kommt es zu einem leichten Rutsch nach rechts. Die BDP holt auf Anhieb fünf Sitze. Die SP bleibt stärkste Partei in der Berner Vororts-Gemeinde.

    Stefan Kohler

  • Stimmrechts-Alter 16 im Kanton Bern fürs erste vom Tisch

    Deutlich haben die Bernerinnen und Berner die Senkung des Stimmrechts von 18 auf 16 abgelehnt. Für die Initiantin, die SP Grossrätin Nadine Masshart ist das Thema damit für längere Zeit erledigt.

    Brigitte Mader

  • Reformen trotz Nein zum Tourismus-Gesetz im Wallis?

    Eine Abfuhr gab es im Wallis zum Tourismus-Gesetz, so wie es Regierung und Parlament vorgeschlagen haben. 75 Prozent der Stimmenden sagten Nein. Dennoch könnte das Nein Reformen auslösen, ist Korrespondent Reinhard Eyer überzeugt.

    Reinhard Eyer

Moderation: Brigitte Mader