Asylsuchende leben und arbeiten im Wohnheim Riggisberg

Ende 2015 schloss das Asylzentrum Riggisberg seine Tore. Aber nicht alle Asylsuchenden haben das Dorf verlassen: Das Wohnheim Riggisberg hat sich bereit erklärt, 15 Asylsuchende aufzunehmen und ihnen eine Beschäftigung anzubieten.

Zu sehen ist Selam aus Eritrea.
Bildlegende: Die Asylsuchenden helfen den Angestellten des Wohnheims beispielsweise in der Küche oder im Restaurant. Urs Gilgen/SRF

Weiter in der Sendung:

  • Die Universitäts- und Burgerbibliothek an der Münstergasse zeigen sich nach zwei Jahren Umbau in neuem Kleid.
  • Der Chef der Walliser Dienststelle für Umweltschutz wird Leiter für Umweltschutz im Privatsektor – und das ausgerechnet bei der Lonza.
  • Bei den Krawallen vom Wochenende in der Stadt Bern entstand ein Sachschaden von 300'000 Franken, meldet die Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland.

Redaktion: Jörg André