Autobahn-Flaschenhälse und Agglo-Projekte - Kanton Bern räumt ab

Der Bundesrat will nun Infrastrukturfonds-Geld freigeben gegen Engpässe auf dem Nationalstrassennetz und für zahlreiche Agglo-Verkehrsprojekte. Bei den Autobahn-Ausbauten muss sich der Kanton Bern noch bis 2015 gedulden - aber bei den Agglo-Vorhaben ist er in vielen Fällen in der Liste der 1.

Priorität.

Weiter in der Sendung:

  • Forum Freiburg, das Messe-Zentrum - und ein Fass ohne Boden. Abermals schiesst der Kanton 7 Millionen ein, die anderen Besitzer und die Privatwirtschaft ziehen mit der gleichen Grössenordnung mit.
  • Die Nöte der Filmer Guyer und Wiedmer - und ihre Lösungen, zum Beispiel bei den Finanzen.

Beiträge

  • Kanton Bern kann viele Agglo-Verkehrsprojekte vorantreiben

    Der Bund setzt die Prioritäten - und da sieht es für eine ganze Anzahl Projekte in bernischen Agglomerationen gut aus ab 2011. Sie sollen in erster Priorität Geld bekommen aus dem Infrastrukturfonds des Bundes. Etwas mehr Geduld, d.h.

    bis 2015, braucht der Kanton Bern bei den Problemen auf der Autobahn. Der Ausbau rund um den Knoten Wankdorf ist in zweiter Priorität eingeordnet. Die Kantone Freiburg und Wallis sind mit wenigen, eher kleinen Projekten vertreten.

    Christian Strübin

  • Sieben Millionen aus der Staatskasse für das Forum Freiburg

    Der Kanton Freiburg engagiert sich weiterhin für das Ausstellungs- und Kongresszentrum Forum Freiburg. Der Grosse Rat hat einem Kredit über 7 Mio. Franken zugestimmt.

    Mit dem Geld beteiligt sich der Kanton an der Aufstockung des Kapitals an der verschuldeten Immobilien-Gesellschaft, die hinter dem Forum steht. Während Bürgerliche und Regierung die Bedeutung des Forums für die Wirtschaft hervorstrichen, kritisiert die Linke die Finanzspritze.

    Herbert Ming

  • Filmemachen als Balanceakt zwischen Nähe und Distanz

    Die beiden Berner Filmemacher Peter Guyer und Norbert Wiedmer berichten am Beispiel ihres mit dem Berner Filmpreis ausgezeichneten Werks 'Sounds and Silence' über die Kunst ihres filmischen Handwerks - über die Balance zwischen Nähe und Distanz; über eine Arbeit mit Sucht- und Frustpotential.

    Michael Sahli

Moderation: Jörg André, Redaktion: Priska Dellberg