Baustreit ums kleine Matterhorn

Die Gemeinde Zermatt möchte das Gebiet rund um das kleine Matterhorn in eine Ski- und Sportzone umwandeln um so besser über die Erschliessung der Gipfelregion mit Bahnen und Anlagen bestimmen zu können. Dagegen wehren sich jetzt Umweltverbände.

weiter in der Sendung:

  • Der Berner Lebensmittelinspektor rügt immer die gleichen
  • Zahlreiche Unfälle wegen Schnee und Eisglätte
  • BLS will Entschärfung der unbewachten Bahnübergänge vorantreiben 

Beiträge

  • Das kleine Matterhorn soll keine Skisportzone werden

    Umweltverbände wehren sich dagegen, dass die Gemeinde Zermatt das Gebiet rund um das kleine Matterhorn umzonen. In einer Skisportzone könnte die Erschliessung durch Bahnen und Anlagen einfacher werden. Dies stösst ein Einsprechern sauer auf.

    Reinhard Eyer

  • Jeder sechste Berner Lebensmittelbetrieb mangelhaft

    Im vergangenen Jahr haben die Lebensmittelbetriebe im Kanton Bern die Hygiene besser berücksichtigt als im Jahr zuvor. Dies geht aus dem Bericht des Kantonslabors hervor.

    Jeder sechste Betrieb wurde 2009 beanstandet, oft sind es immer wieder die gleichen Restaurants, Kantinen oder Bäckereien, welche von den Kontrolleuren kritisiert werden. Bussen gibt es etwa wegen  schmutzigem Geschirr, zu hohen Temperaturen in den Kühlanlagen oder gar Ungeziefer in den Küchen.

    Priska Dellberg

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Michael Sahli