Beamte und Lehrer im Kanton Bern wollen mehr Lohn

Dem Bernischen Finanzdirektor Urs Gasche gehen die Forderungen - 4.5 Prozent mehr Lohn - zu weit.

Weitere Themen:

  • Keine Galgenfrist mehr für den Walliser Wolf - der Kanton will  der Abschussbewilligung die aufschiebende Wirkung entziehen
  • Altlasten-Sanierung geht ins Geld - eine Bestandesaufnahme
  • 100 Tage vor der EURO  - das Verkehrskonzept steht noch nicht

Beiträge

  • Berner Beamte und Lehrer fordern mehr Lohn

    4.5 Prozent mehr wird gefordert - zuviel, findet der Berner Finanzdirektor Urs Gasche.

    Elisa Häni

  • Keine Galgenfrist mehr für den Walliser Wolf

    Der Kanton will der Abschussbewilligung die aufschiebende Wirkung entziehen.

    Reinhard Eyer

  • Altlasten-Sanierung geht ins Geld

    Freiburg wird von den Sünden der Vergangenheit eingeholt: Eine alte Kehrrichtdeponie verseucht die Fische in nahegelegenen Gewässern mit PCB. Auch in den Kantonen Bern und Wallis müssen verschiedene Deponien saniert werden - teils mit grossen Beiträgen der öffentlichen Hand.

    Priska Dellberg

  • 101 Tage vor der EURO - und noch keine klare Verkehrsplanung

    Versinkt Bern im Juni im Verkehrschaos? Nein - meinen EURO-Verantwortliche und Stadtpräsident Alexander Tschäppätt.

    Sabine Gorgé

Autor/in: Christian Strübin