Berner Kantonsangestellte soll Geld abgezweigt haben

In der Dienststelle Biel der bernischen Jugendanwaltschaft ist es zu einer Veruntreuung gekommen. Die kantonale Staatsanwaltschaft für die Verfolgung von Wirtschaftsdelikten wirft einer ehemaligen Rechnungsführerin vor, über 400'000 Franken für eigene Zwecke abgezweigt zu haben.

Aufgeflogen: der Griff in die Staatskasse.
Bildlegende: Aufgeflogen: der Griff in die Staatskasse. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der FC Thun steckt in argen Geldnöten - die Stadt will helfen.
  • BE: Finanzkommission weist Finanzplan zurück.
  • Casino Theater Burgdorf soll mit Geld aus Lotteriefonds saniert werden.