Berner Oberland hat trotz Frankenschock zugelegt

Als die Nationalbank im Januar den Euro-Mindestkurs aufhob, ahnten die Tourismusregionen Schlimmes für die laufende Wintersaison. Die Statistik für die Monate Januar und Februar zeigt aber: alles halb so schlimm. Es gab mehr Übernachtungen als im Vorjahr.

Auch wenn die Nationalbank den Euro-Mindestkurs aufhob, kamen ausländische Touristen ins Berner Oberland.
Bildlegende: Auch wenn die Nationalbank den Euro-Mindestkurs aufhob, kamen ausländische Touristen ins Berner Oberland. Keystone/Archivbild

Weiter in der Sendung:

Die Walliser Staatsrechnung 2014 ist sehr rot: 84 Millionen Franken ist der Fehlbetrag.

Moderation: Joël Hafner, Redaktion: Peter Brandenberger