Bundesgericht zieht Schraube bei elektronischen Fussfesseln an

Laut Bundesgericht ist es zu vielen Verurteilten erlaubt, ihre Strafe mit einer elektronischen Fussfessel zu verbüssen. Nun muss die gängige Praxis angepasst werden. Die strengere Gangart der höchsten Richter zwingt nun auch den Kanton Bern zu handeln.

Fussfessel
Bildlegende: Fussfessel Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Freiburger René Fasel als Präsident des Eishockey-Weltverbandes wiedergewählt
  • Freiburger Grossräte ziehen wegen Freiburger Raumplanungsgesetz vor Bundesgericht
  • Wenn Kinder im Kanton Bern nicht in die Schule dürfen - Einem Bub aus Köniz im Kanton Bern bleibt der Schulbesuch verwehrt, weil ihn keine Sonderschule aufnehmen will
  • Die Berufsschule Grangeneuve unterrichtet nachhaltigen Gartenbau und will mit dem neuen Lehrgarten die Biodiversität in Schweizer Gärten retten

Redaktion: Michael Sahli