CSP Oberwallis verlangt, dass die Sitze neu verteilt werden

Auch fünf Monate nach dem Auffliegen der Fälle von Wahlfälschung kommt die Walliser Politik nicht zur Ruhe. Wie am Donnerstag bekannt wurde, hat die CSP Oberwallis beim Kantonsparlament eine Beschwerde eingereicht. Sie verlangt eine Neuverteilung der Sitze.

Die Affäre um die gefälschten Wahlzettel dreht weiter.
Bildlegende: Die Affäre um die gefälschten Wahlzettel dreht weiter. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Stadt und Kanton Bern rüsten sich für ABC-Katastrophe.
  • Autobrand am Sustenpass: Regionalgericht Thun spricht zwei Männer frei.
  • Im Berner Stadtrat haben seit Donnerstag die Frauen das Sagen.

Moderation: Leonie Marti