Der Wakkerpreis als politisches Zeichen

Der Schweizer Heimatschutz verleiht den Wakkerpreis auch als politisches Zeichen an die Walliser Hauptstadt Sitten.

 Wakkerpreis auch wegen den verkehrsberuhigten Plätzen.
Bildlegende: Wakkerpreis auch wegen den verkehrsberuhigten Plätzen. Keystone

Sitten erhält den Wakkerpreis 2013 wegen dem Umgang mit Baukultur und Landschaft. Der Schweizer Heimatschutz will damit aber auch ein politisches Zeichen setzen.

Weiter in der Sendung:

Die Gemeinde Köniz hat letztes Jahr den Wakkerpreis erhalten und davon stark profitiert.

Der Berner Bauer, der vor zwei Jahren einen Hanfdieb erschossen hat, wurde zu 24 Monaten Gefängnis bedingt verurteilt.

Moderation: Christine Widmer, Redaktion: Brigitte Mader