Die Grossfusion im Oberaargau ist gescheitert

Die Megafusion im nördlichen Oberaargau ist vom Tisch. Nur 5 von 11 Gemeinden stimmten am Wochenende für weitere Fusionsgespräche. Die zustimmenden Gemeinden haben gemeinsam nur gerade 1898 Einwohner, 11'000 wären nötig gewesen. Das Fusionsprojekt Oberaargau Nord ist mit dieser Abstimmung beendet.

Die Grossfusion im Oberaargau ist geplatzt.
Bildlegende: Die Grossfusion im Oberaargau ist geplatzt. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Bei den Wahlen um das Könizer Gemeindepräsidium erzielte Annemarie Berlinger-Staub von der SP das beste Resultat. Es ist jedoch ein zweiter Wahlgang nötig.
  • Der Unterschied betrug 13 Stimmen: Die Entlastungsstrasse Nord wird in Münsingen ganz knapp angenommen.
  • Simon Weidmann verkauft Lebensmittel, die sonst im Abfall landen. Ein Gespräch über krummes Gemüse und faires Essen.

Moderation: Leonie Marti, Redaktion: Peter Brandenberger