Doppelmayr-Garaventa: Weltmarktführer trotzt der Seilbahn-Krise

Bergbahnen kämpfen um Gäste und Rendite. Nur etwa ein Drittel kann sich aus eigener Kraft erneuern und entwickeln. Aber am Weltmarktführer im Seilbahnbau, der österreichisch-schweizerischen Doppelmayr-Garaventa-Gruppe geht die Krise offenbar vorbei. Weil sie aus Seilbahnen Nahverkehrssysteme macht.

Peter Baumann, beim grossen Bahnbauer zuständig für Verkauf und Entwicklung.
Bildlegende: Peter Baumann, beim grossen Bahnbauer zuständig für Verkauf und Entwicklung. Christian Strübin/SRF

Weiter in der Sendung:

Der Trubschacher Drahtseilhersteller Jakob AG erwirbt den Thuner Seilzugproduzenten Habegger.

Interessenkonflikt bei der Gesundheitskommission des bernischen Kantonsparlaments?