Ehemaliger Walliser Polizei-Chef wegen Kinds-Missbrauch verurteilt

Das Bezirksgericht Brig hat den ehemaligen Chef der uniformierten Polizei im Walllis wegen sexueller Handlungen mit einem Mädchen verurteilt. Er erhält eine bedingte Geldstrafe.

Weitere Themen:

Migros Aare mit Rekord im 2009

Freiburger Comet schreibt Verlust im 2009

Beiträge

  • Für Migros Aare war das Krisenjahr 2009 ein Rekordjahr

    Wachstum auf allen Ebenen, 3,4 Milliarden Umsatz und hunderte von Millionen, die in die Erneuerung des Verkaufsnetzes und der grossen Einkaufszentren fliessen - das sind die Eckpunkte der Rechnung 2009 der Migros-Genossenschaft Aare, tätig in den Kantonen Bern, Solothurn und Aargou.

    Damit wird das schwierige Jahr 2009 für die Migros Aare zum Rekordjahr. Sie ist die grösste und potenteste der 10 M-Genossenschaften im Land und beschäftigt über 12'000 Leute.

    Christian Strübin

  • Ehemaliger Walliser Polizeichef wegen Kindsmissbrauch verurteilt

    Das Bezirksgericht Brig hat den ehemaligen Chef der Walliser Gendarmerie, der uniformierten Polizei, wegen sexueller Handlungen mit einem 13-jährigen Mädchen verurteilt. Er erhält eine bedingte Geldstrafe.

    Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte zwischen Mitte 2008 und März 2009 mehrfach sexuelle Handlungen mit dem Kind vornahm. Der Mann hat gegen das Urteil Berufung eingelegt. Die Walliser Polizeidirektorin sagte auf Anfrage, sie werde mit dem Ex-Kadermann das Gespräch suchen. Falls er rechtskräftig verurteilt werde, könne er nicht mehr als Polizist tätig sein.

    Priska Dellberg

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Brigitte Mader