Ein grosser Schwinger tritt zurück

Mit 36 Jahren gab der Emmentaler Thomas Zaugg gestern seinen Rücktritt vom aktiven Schwingsport. Er wurde am 41. Kemmeriboden-Schwinget Dritter. Er unterlag im Schlussgang Christian Stucki. Zaugg gewann in seiner langen Schwing-Karriere 110 Kränze.

Thomas Zaugg im 4. Gang beim traditionellen Brünig-Schwinget vom Sonntag 31. Juli 2016
Bildlegende: Thomas Zaugg im 4. Gang beim traditionellen Brünig-Schwinget vom Sonntag 31. Juli 2016. key

Weiter in der Sendung:

Wie René Progin seinen Mentor Jean Tinguely verehrt.

Oberländer Herbstausstellung verzeichnet Publikumsrückgang.

Ruf in die Woche: Walliser Parlamentarier erhalten lehrreichen Anschauungsunterricht im Kindergarten.

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Michael Sahli