Einheimisches Brennholz verkauft sich immer schlechter

Es kommt aus Frankreich, Deutschland und immer häufiger auch aus Osteuropa. Die Importe von Brennholz nehmen zu. Auch im Wallis. Mitunter, weil das dort verbreitete Nadelholz weniger gefragt ist.

Einheimische Hölzer werden in helvetischen Öfen immer weniger verbrannt.
Bildlegende: Einheimische Hölzer werden in helvetischen Öfen immer weniger verbrannt. key

Weiter in der Sendung:

  • In den leerstehenden ehemaligen Swisscom-Tower in Bern zieht wieder Leben ein.
  • Die traditionelle Kunstausstellung in Trubschachen wird nicht mehr durchgeführt.

Moderation: Christian Liechti