Endlich! Regisseur Polanski wieder im Gstaader Heim

Das Warten und Frieren einer internationalen Journalistentruppe hat ein Ende. Regisseur Roman Polanski ist nicht mehr in Auslieferungshaft, sondern hat seinen elektronisch abgesicherten Haus-Arrest in seinem Chalet in Gstaad angetreten.

Mehr als die Einfahrt zweier Limousinen in die Garage des Anwesens war allerdings nicht zu sehen...

Weiter in der Sendung:

  • Der Kanton Freiburg gleist seine S-Bahn auf - bis Ende 2011 soll die Hauptverbindung Bulle-Romont-Freiburg-Bern rollen, bis 2014 dann der Halbstundentakt im ganzen Kanton.
  • Hitchcocks 39 Stufen im Stadttheater Biel.

Beiträge

  • Aufenthalt im goldenen Käfig

    Filmregisseur Roman Polanski hat in seinem Gstaader Chalet seine Strafe angetreten. Beobachtet von rund 150 Journalisten aus aller Welt wurde Polanski am Nachmittag in einer Limousine ins Haus chauffiert. Er zeigte sich nicht.

    Der in der Schweiz wegen eines in den USA begangenen Delikts verhaftetete Regisseur trägt eine elektronische Fussfessel und darf sein Chalet bis zu seiner Auslieferung an die USA nicht verlassen.

    Alexander Sautter

  • Spionagegeschichte auf Bieler Bühne

    Der Roman '39 Stufen' wurde einst von Hitchcock verfilmt. Nun wird die Spionagegeschichte im Theater Biel aufgeführt. In der turbulenten Krimi-Komödie spielen vier Schauspieler nicht weniger als 150 Rollen.

    Informationen finden Sie hier.

    Andrea Affolter

  • Freiburg baut eigenes S-Bahn-Netz

    Parlament und Regierung des Kantons Freiburg stehen hinter einem eigenen S-Bahn-Netz im Kanton. Das geplante Bahnnetz sieht sich als weiterer ÖV-Schwerpunkt zwischen der Region Bern und der Romandie. Das ausgebaute S-Bahn-Netz soll 2014 befahren werden können.

    Herbert Ming

  • Kaderlis und die Minarett-Abstimmung

Moderation: Elisa Häni, Redaktion: Christian Strübin