Freiburger Staatspersonal will nicht 200 Millionen sparen

Die Freiburger Regierung zeichnet für den Kanton eine düstere finanzielle Zukunft. Deshalb hat sie kürzlich ein Sparpaket von rund 400 Millionen Franken vorgestellt. Die Hälfte betrifft das Staatspersonal. Die Angestellten wollen sich wehren unter anderem mit einer geplanten Grossdemonstration.

Angestellte des Kantons an ihrer Delegiertenversammlung.
Bildlegende: Angestellte des Kantons an ihrer Delegiertenversammlung. SRF

Weitere in der Sendung:

Dank des schönen Wetters geht es mit den Aufbauarbeiten am Eidgenössischen Turnfest in Biel zügig weiter.

Initiative und Petition für eine autofreie Hauptgasse in Murten.

Moderation: Thomas Pressmann, Redaktion: Thomas Pressmann