Gebäudeversicherung BE: Hauptschadenplatz 2008 war die Börse

Die GVB hat im Jahr 2008 bei ihren Finanz-Anlagen 68 Millionen Franken verloren. Unter dem Strich schliesst die Rechnung mit einem Verlust von 17 Millionen.

Viel besser als an der Börse lief das Jahr im "realen Leben": Die Schäden wegen Unwettern und Bränden kosteten die GVB nur etwa 30 Prozent eines normalen Schaden-Jahres. 


Beiträge

  • Gebäudeversicherung Kt. BE - Börsencrash schlimmer als Brände...

    Eigentlich wäre das, an Elementar- und Brandschäden arrme Jahr 2008 für die bernische Gebäudeversicherung GVB sehr gut gewesen. Aber die rund 50 Mio, die die GVB mit dem Versicherungsgeschäft verdiente, konnten die Börsen- und Kapitalanlagen-Verluste von rund 68 Mio nicht auffangen.

    Nun denkt die GVB über neue Geschäftsmodelle und Risiko-Verteilungen nach.

    Christian Strübin

  • Kurse zum Islam an der Uni Freiburg

    Die Universität Freiburg bietet ab Herbst 2009 Weiterbildungskurse für Kaderleute in islamischen Organisationen, aber auch für andere Interessierte, unter dem Titel 'Islam, Muslime und Zivilgesellschaft'. Ziel ist eine bessere Integration.

    Herbert Ming

  • Im Wallis kommt auch mal die SP dran

    Die Minderheits-Partei SP bekommt für einmal innert vier Jahren das Präsidium des Kantonsparlaments. Die andern drei Jahre bleibt es bei der CVP.

    Reinhard Eyer

  • "Hier im Regen" - Berner Geschichte eines Zürchers

    Der Zürcher Autor Lorenz Langenegger hat mit 'Hier im Regen' einen Roman mit feinen Beobachtungen eines Berners an einem Wochenende geschrieben.

    Informationen finden Sie hier.

    Elisa Häni

  • Wyss, Schwarz und die Zeitungen

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Elisa Häni