Im Kanton Freiburg werden weniger Bäume gefällt

Im Vergleich zum letzten Jahr nahm die Holznutzung im Kanton Freiburg leicht ab. Seit Jahren wird in den Freiburger Wäldern zu wenig Holz gefällt. Das könnte längerfristig schädlich sein – zum Beispiel für die Schutzfunktion des Waldes.

Blick auf bewaldete Hügellandschaft
Bildlegende: Fast die Hälfte des Freiburger Waldes ist privat. Patrick Mülhauser/SRF

Weiter in der Sendung:

  • Die Freiburger Stadtregierung will die Blue Factory auf dem ehemaligen Cardinal-Gebäude kulturell beleben.
  • Der langjährige Bieler Gemeinderat Ueli Haag ist kurz vor seinem 70. Geburtstag verstorben.
  • Den bernischen Gemeinden geht es im Vergleich zum Vorjahr finanziell besser.

Moderation: Christian Liechti, Redaktion: Leonie Marti