Jetzt wartet auf das Haus der Religionen die Arbeit

Mehr als 9'000 Besucherinnen und Besucher überraschten die Organisatoren bei der offiziellen Einweihung des neuen Hauses der Religionen in Bern. Nun will die Trägerschaft den Beweis antreten, dass eine Koexistenz von 8 Weltreligionen unter einem Dach funktioniert.

Viel Publikum bei der Eröffnung des Hauses der Religionen in Bern.
Bildlegende: Viel Publikum bei der Eröffnung des Hauses der Religionen in Bern. key

Weiter in der Sendung:

Eine erfolgreiche Karriere als Fussballtrainer bedeutet nicht den Bruch mit der Geschichte als Zürcher Arbeiterkind und Secondo - sagt YB-Coach Uli Forte im Sonntagsgast-Gespräch.

Wer steckt hinter der Idee Grün 18 und warum wohl? Fragen im Ruf in die Woche im Regionaljournal Bern Freiburg Wallis.

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin