Kanton Bern - ab 2011 doch noch weniger Steuern

Die bürgerliche Mehrheit im bernischen Kantonsparlament hat sich durchgesetzt, allen trostlosen Finanzaussichten zum Trotz: Ab 2011 sollen die Steuern auch für die 'normalen' SteuerzahlerInnen ein bisschen sinken. Kostet die Staatskasse etwa 150 Millionen - wenn es denn auch wirklich dazu kommt...

Weiter in der Sendung:

  • Die bernischen Spitäler mussten binnen zweier Tage Impfzentren gegen Schweinegrippe einrichten, um die Hausärzte zu entlasten. Nur - die wollen gar nicht entlastet werden.

Beiträge

  • Steuersenkung im Kanton Bern ab 2011 - nicht nur für Unternehmen

    Die bürgerliche Mehrheit des bernischen Grossen Rats war  bei der Steuergesetz-Revision grosszügiger als die Regierung - vor allem auch mit dem normalen Steuervolk. Es soll ab 2011 von Steuersenkungen profitieren, die den Kanton rund 150 Millionen kosten.

    Viel zuviel, wehklagen die Gegner der Steuersenkung.

    Jörg André

  • Berner Spitäler stampfen Impfzentren aus dem Boden

    Jetzt doch - innert zwei Tagen stampfen die Berner Spitäler Impfzentren gegen Schweinegrippe aus dem Boden. Um die Haus-Aerzte zu entlasten, sagt die Gesundheitsdirektion. Nur - die Hausärzte wollen gar nicht entlastet werden und sagen - das schaffen wir locker.

    Stefan Kohler

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin