Kanton Freiburg plant leistungsfähige Alterspflege

Immer mehr Leute werden immer älter und sind dabei länger fit. Dem will der Kanton Freiburg in seiner Strategie für die Alterspflege Rechnung tragen - und die Spitex-Leistungen zum Beispiel so ausbauen, dass die Senioren so lange wie möglich zu Hause bleiben können.

Weiter in der Sendung:

  • In der neuen Hauptstadtregion Schweiz mit Bern als Zentrum soll sich jeder Kanton und jede Stadt das holen können, was nützlich ist.
  • Die Stadt Thun lässt sich den Kampf gegen Nachtlärm, Dreck und Vandalismus etwas kosten.
  • Ein Cinéma-Juwel feiert - Das Lichtspiel in Bern, mit seiner 500. Sonntag-Aufführung.
  • Fertig luschtig für Kaderli - nach 16 Jahren der letzte Schnappschuss

Beiträge

  • Hauptstadtregion Schweiz hat guten Start

    Die Kantone BE, FR, VS, SO und NE und 15 Städte spannen in dieser neuen Hauptstadtregion Schweiz mit dem Zentrum Bern zusammen - auf gleicher Augenhöhe wie die drei grossen Wirtschaftsräume Zürich, Basel und Genferseebecken.

    Zusammenspiel ja, Zwang nein, das ist der wesentliche Unterschied zum gescheiterten Espace Mittelland, sagt der Berner Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher.

    Jörg André

  • Alterspflege im Kanton FR - so lang wie möglich zuhause

    Der Kanton Freiburg stellt die Weichen für die Alterspflege bis ins Jahr 2025.

    Weil immer mehr Leute immer älter werden, legt die Freiburger Planung einen Schwerpunkt auf eine Alterspflege, die so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden möglich sein soll - was einen Ausbau der Spitex-Leistungen nötig macht.

    Herbert Ming

  • Berner Kino Lichtspiel feiert 500. Film-Sonntag

    Das Lichtspiel ist eine Mischung aus Kino, Lagerhalle, Bar und Museum. Seit gut zehn Jahren zeigt der Verein Lichtspiel jeden Sonntagabend Filme aus seiner Sammlung, am 21. März zum 500. Mal.

    Die Lichtspiel-Sammlung umfasst rund 14000 Filme und unzählige Gegenstände rund um die Themen Kino und Film.

    Hier finden Sie weitere Informationen über das Lichtspiel.

    Maria Wieland und Elisa Häni

  • Kaderli nimmt Abschied - der letzte Schnappschuss

    Nach 16 Jahren tritt Kaderli Hansueli, virtueller Grossrat von der hintersten Bank, von der politischen und satirischen Bühne ab. Auch hier stellt ihn seine Frau Rösi in den Senkel.

    Heinz Däpp

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Christian Strübin