Kartoffelernte 2013: Für viele Bauern ein Jahr zum Vergessen

Wegen des nassen und kalten Frühlings kamen die Kartoffeln spät in den Boden. Deshalb wurde es auch spät bis zur Ernte. Und dann war es wieder so nass, dass die Bauern mit den schweren Maschinen nicht mehr zu Acker fahren konnten. Die Knolle bleibt im Boden. Und der Verdienst ist weg.

Viele Kartoffeln bleiben im Boden, weil das Wetter eine Ernte nicht erlaubte.
Bildlegende: Viele Kartoffeln bleiben im Boden, weil das Wetter eine Ernte nicht erlaubte. Keystone

Weiter in der Sendung:

Die Freiburger Regierung schlägt Massnahmen vor für ein ausgebautes Velonetz im Kanton.

Moderation: Jörg André, Redaktion: Priska Dellberg