Lange Wartezeiten beim Betreibungs- und Konkursamt

Wer in der Region Bern einen Auszug aus dem Betreibungsregister will, muss Geduld haben. Wegen der Bezirksreform und des damit verbundenen Umzugs der Ämter blieben die Anfragen liegen.

Weitere Themen:

  • Wallis: Regierung erhebt Einsprache gegen Stromkonzern
  • Bratsch:Seit einem Monat gibts eine direkte Strasse
  • Lauberhorn: Vor 50 Jahren gabs die erste TV-Übertragung

Beiträge

  • Viele unerledigte Gesuche beim Berner Betreibungsamt

    Wer in der Region Bern einen Auszug aus dem Betreibungsregister will, muss Geduld haben. Wegen der Verwaltungsreform und des damit verbundenen Umzugs der Ämter entstand ein Berg von unerledigten Gesuchen. Mit Überstunden und Wochenendarbeit soll die Situation wieder ins Lot kommen.

    Jörg André

  • Einsprache gegen Walliser Hochspannungsfreileitung

    Die Walliser Kantonsregierung hat Einsprache erhoben gegen das Enteignungsverfahren im Zusammenhang mit dem Bau der Hochspannungsleitung zwischen Chamoson und Chippis.

    Sie wehrt sich damit nicht gegen die Linienführung sondern dagegen, dass nicht für die ganze Stromleitung die gleichen Kriterien gelten. So wurde im Unterwallis nicht vertieft geprüft, ob auch eine Erdverlegung möglich wäre.

    Priska Dellberg

  • Nach 50 Jahren Realität: Die Strasse ins Walliser Bergdorf Bra...

    Fast 50 Jahre lang hat das Walliser Bergdorf Bratsch um eine direkte Strassenverbindung ins Tal gekämpft. Vor einem Monat konnte diese Strasse endlich eröffnet werden - zu spät - wie viele Bratscher meinen. Ein Grossteil der Dorfbevölkerung ist bereits abgewandert. Die Schule ist weg.

    Heute hat Bratsch noch knapp 130 Einwohner, das letzte Kind im Dorf wurde vor 7 Jahren geboren.

    Reinhard Eyer

  • 50 Jahre TV-Direktübertragung am Lauberhorn

    Vor 50 Jahren wurde zum ersten Mal ein Lauberhornrennen live am Fernsehen übertragen, dies war eine technische Meisterleistung. Der frühere Abteilungschef der Kreistelefondirektion Thun erinnert sich an diese Zeit und erklärt, wie es gemacht wurde.

    Matthias Baumer

Moderation: Brigitte Mader, Redaktion: Sabine Gorgé