Lawine Diemtigtal - die drei noch Vermissten sind geborgen

Das Lawinenunglück vom Sonntag Mittag hinten im Diemtigtal hat nun doch 7 Opfer und 5 Verletzte gefordert. Diese Bilanz ist möglich, nachdem die Suchmannschaften am Dienstag-Mittag die noch drei Vermissten im Lawinenkegel orten und bergen konnten.

Weitere Themen in der Sendung

  • Medizintech-Konzern Ypsomed Burgdorf übernimmt Vertrieb einen US-Produkts.
  • Der berühmte Wirt und Koch 'Chrütter-Oski' bekommt junge Nachfolger in der Moospinte.

Beiträge

  • Lawine Diemtigtal fordert schliesslich 7 Opfer

    Die Suchmannschaften haben heute Dienstag Mittag im Lawinenkegel die noch drei Vermissten gefunden und tot geborgen.

    Die Suche war möglich, weil das Wetter mitspielte und es erlaubte, vor der Suche weitere Lawinen aus der Luft auszulösen. Damit erhöht sich die Bilanz auf 7 Opfer und 5 Verletzte. Dieses Unglück, bei dem 12 Tourenskifahrer, Helfer und ein Rega-Arzt innert Minuten von einer 2. Lawine überrascht wurden, gehört damit zu den aussergewöhnlichsten und schwersten Lawinen-Ereignisse in den Schweizer Bergen seit 25 Jahren.

    Christian Strübin

  • Ypsomed will dank Insulin-Pumpenvertrieb wachsen

    Das Burgdorfer Medizinaltechnikunternehmen Ypsomed hat die Vertriebsrechte für eine neue Insulinpumpe aus Amerika erworben. Ypsomed will das Produkt in neun eropäischen Länder, später dann in China und Australien absetzen. Die Firma erhofft sich davon, dass sie rentabler wird.

    Eveline Kobler

  • Gespannt ins Jahr 2010 - die neuen Wirte in der Moospinte

    Sascha Berther, Koch, und Tanja Weber, Gastronomiefachfrau, übernehmen die Moospinte in Münchenbuchsee. Das Restaurant des Gourmetkochs 'Chrüter Oski'. Das Paar ist noch keine dreissig Jahre alt und wagt den Sprung in die Selbständigkeit. Ein Gespräch über Mut, Risiko und schlaflose Nächte.

    Doris Reusser

Moderation: Brigitte Mader, Redaktion: Matthias Baumer