Lehrstellen für Sans-Papiers sind sinnvoll, findet Berner Regierung.

Jugendliche ohne gültige Papiere dürfen keine Berufslehre machen. Das Gymnasium oder eine andere weiterführende Schule dürfen junge Sans-Papiers aber besuchen. Die Berner Regierung findet diese Ungleichbehandlung wenig sinnvoll. Sie will aber abwarten, was auf Bundesebene passiert.

Da sind zwei Vorstösse hängig.

Beiträge

  • Berufslehre auch für Sans-Papiers

    Die Berner Regierung findet es fragwürdig, dass jugendliche Sans-Papiers keine Berufslehre machen können, eine weiterführende Schule dürfen sie aber besuchen. Sie will nun prüfen, wie diese Ungleichbehandlung behoben werden kann. Auf Bundesebene sind Vorstösse hängig.

    Die Debatte dazu will die Berner Regierung abwarten, schreibt sie in ihrer Antwort auf einen Vorstoss aus dem Grossen Rat.

    Brigitte Mader

  • Prozess gegen Messerstecher von Brig

Moderation: Sabine Gorgé