Lonza baut in Visp 400 Stellen ab

Der Chemiekonzern Lonza will den Standort Visp wieder rentabler machen. Bis 2015 sollen rund 100 Millionen Franken gespart werden. Dies hat einen Abbau von 400 Stellen zur Folge.

Weiter:

Die CSP will nicht in die Walliser Regierung.

Die Hauptstadtregion Schweiz zieht nach zwei Jahren eine erste Bilanz.

Moderation: Jörg André, Redaktion: Jörg André