Mario Slongo: «Der ‹Wetterfrosch› war meine Tarnkappe»

25 Jahre lang war der Wahlfreiburger Mario Slongo der weitherum bekannte Wetterfrosch des Schweizer Radios. Er erklärt, dass der nasse Sommer 2014 keine Ausnahme ist.

«Wir machen das Wetter nicht, aber wir beeinflussen es», sagt Mario Slongo.
Bildlegende: «Wir machen das Wetter nicht, aber wir beeinflussen es», sagt Mario Slongo. SRF

Weiter in der Sendung:

«Bern konnte uns nicht das Gewünschte bieten, Freiburg schon»: Die Zuzügerin Sandra Moser steht stellvertretend für das rasche Wachstum des Kantons Freiburg.

Moderation: Matthias Haymoz