Massive Kostenüberschreitung beim Berner Bärenpark

Die Kosten des neuen Berner Bärenparks sind aus dem Ruder gelaufen. Schlimmstenfalls könnte der Bau 23.6 Mio. Franken kosten - statt der budgetierten 14.5 Mio.

Fr., wie die Verantwortlichen der Stadtbauten Bern heute mitteilten. Grund für die massiven Mehrkosten sei der instabile Hang am Aareufer. 

 

Beiträge

  • Massive Kostenüberschreitung beim Berner Bärenpark

    Die Kosten des neuen Berner Bärenparks sind aus dem Ruder gelaufen. Schlimmstenfalls könnte der Bau 23.6 Mio. Franken kosten - statt der budgetierten 14.5 Mio.

    Fr., wie die Verantwortlichen der Stadtbauten Bern heute mitteilten. Grund für die massiven Mehrkosten sei der instabile Hang am Aareufer.

    Brigitte Mader

  • Widersprüchliches zu AKW - Berner Regierung erklärt sich

    Die Signale der letzten Tage waren ja auch verwirrlich. Die rotgrüne Regierungsmehrheit im Kanton, stets betonend, man sei gegen neue AKW, will in der Ständerätlichen Kommission den Kanton Bern und die BKW als Standort im Rennen behalten.

    Die Regierung hat diesen Widerspruch heute zu erklären versucht: Nein zu AKW - aber man will die BKW nicht daran hindern, ihr AKW-Neubauprojekt beim Bund in der Diskussion zu behalten.

    Christian Strübin

  • Forschungsprojekt zu Schutzwälder im Wallis

    Ein internationales Forschungsprojekt will herausfinden, wie man die wichtigen Schutzwälder in den Berggebieten am besten schützt und pflegt.

    Eine Erkenntnis ist, dass gefällte Bäume und Äste durchaus liegen bleiben sollen und nicht geräumt werden müssen - zur Verhinderung von Steinschlag.

    Reinhard Eyer

  • Fritz Widmer - neue CD und neues Buch

    Der 71-jährige Berner Troubadour und Schriftsteller veröffentlicht zeitgleich neue Texte und Lieder. Da sich Fritz Widmer wegen eines schweren Krebsleidens mehreren Operationen unterziehen musste, könnten diese Publikationen das Ende seines künstlerischen Schaffens sein.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Stefan Kohler

Moderation: Peter Brandenberger, Redaktion: Peter Brandenberger