Neue Hauptstadtregion - Bern muss wohl teilen lernen

Freiburg macht mit bei der neuen Hauptstadtregion mit Zentrum Bern. Aber der Preis dafür ist zum Beispiel ein Bundesamt.

Der Freiburger Volkswirtschaftsdirektor sähe deshalb, die landwirtschaftlichen Forschungsanstalten auch räumlich in Posieux zu zentralisieren, was Bern-Liebefeld das Grosslabor mit 130 Stellen kosten könnte. Die Berner Regierung wehrt sich nicht mit Händen und Füssen - weil in dieser Hauptstadtregion die Gewichte halt tatsächlich anders verteilt werden müssen.

Weiter in der Sendung:

- Der SCB rüstet sich für den Playoff-Final gegen Genf-Servette.

- die ultimative Frage: Was macht eine Eierfärb-Fabrik nach den Ostern?

Beiträge

  • Freiburg will Bundesamt - Bern versteht's

    Dass Freiburg im Rahmen seiner Mithilfe bei der neuen Hauptstadtregion Bern ein Bundesamt will, ist für den Kanton Bern nachvollziehbar. Es kann sehr wohl sein, dass die Gewichte etwas anders verteilt werden, sagt der bernische Volkswirtschaftsdirektor.

    Christian Strübin

  • SCB wetzt die Playoff-Final-Messer gegen Genf

    Das gibt einen heissen Final - so schätzt SCB-Sportchef Sven Leuenberger den Eishockey-Playoff-Höhepunkt ein. Gegner der Mutzen ist Genf-Servette. Damit treten die beiden Besten aus der Qualifikation gegeneinander an und versprechen Hockey-Genuss

    Thomas Pressmann

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin