Scharmützel aber kaum Schäden am Anti-WEF Demotag in Bern

Die Polizei nahm über 100 Personen in Gewahrsam, setzte Gummigeschosse und Tränengas ein. Die Demonstranten warfen Flaschen und Rauchpetarden.

Weitere Themen in der Senung:

Lawinenniedergang auf eine offene Piste bei Zermatt 

Beiträge

  • Anti-WEF Demonstration in Bern ohne grössere Schäden

    Die Polizei verhinderte Ausschreitungen und Sachbeschädigungen in grösserem Ausmass. Über 100 Personen wurden festgenommen.

    Priska Dellberg / Brigitte Mader

Moderation: Matthias Baumer