Schnelles Internet für abgelegene Regionen

Eine kleine Berner Firma erschliesst Randregionen mit schnellem Internet. Dort, wo das Grundangebot den Leuten nicht reicht. Zum Beispiel im Ulmiztal – acht Kilometer von Bern entfernt in der Gemeinde Köniz.

Glasfaser-Verbindungen gibt es erst in den Jahren 2020/2021 in sämtlichen Gemeinden.
Bildlegende: Glasfaser-Verbindungen gibt es erst in den Jahren 2020/2021 in sämtlichen Gemeinden. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die BLS muss sich gedulden: Der Bund verlängert die Fernverkehrskonzession der SBB vorerst um zwei Jahre.
  • Thomas Bornhausers neustes Werk: In seinem dritten Buch verarbeitet er Insiderwissen aus dem Detailhandel zu einem Krimi.
  • Skurriler Fund: Die Kantonspolizei Wallis hat in Haute-Nendaz in einem Abfallsack eine tote Frau gefunden.
  • Nummer 48: Der Ex-Barça-Spieler Gabri wird wohl der neue Trainer des FC Sion.

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Christian Liechti