Selbsternannter «Heiler» in Bern vor Gericht

Der Berner «Heiler»-Prozess hat am Mittwoch mit der Einvernahme eines ersten der 16 HIV-Infizierten begonnen. Der Mann sagte aus, die Ärzte am Berner Inselspital hätten ihm seinerzeit von einer Anzeige gegen den selbsternannten «Heiler» abgeraten.

Mindestens 16 Personen sollen infiziert worden sein.
Bildlegende: Mindestens 16 Personen sollen infiziert worden sein. Keystone

Weiter:

Zermatt will in den nächsten zehn Jahren eine Milliarde Franken in die Infrastruktur investieren.

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Matthias Haymoz