Simplon im Sommer 2010 - doch nicht ganz zu

Am Simplon könnte es im Sommer 2010 eng werden. Die Schweiz hat grosse Sanierungen an den Kunstbauten an der Pass-Strasse vorgsehen. Und jetzt wollen die italienischen Nachbarn auch noch den Eisenbahn-Kehrtunnel bei Varzo sanieren. Aus der befürchteten Totalsperre wird nun aber nichts.

Die italienischen Staatsbahnen schliessen die Strecke nur in Zeitfenstern, somit ist der Güter- und Personentransport und die rollende Landstrasse zumindest eingeschränkt verfügbar.

Weiter in der Sendung:

  • Ehrgeiz bewegt die Stadt Bern: Sie will die sportlichste Stadt der Schweiz werden. Eine Woche lang Sport auf dem Bundesplatz, im Rahmen der Aktien 'Schweiz bewegt'.

Beiträge

  • Simplon im Sommer 2010 - doch nur Teil-Sperren

    Die Simplon-Bahnlinie wird diesen Sommer bei Varzo täglich zwischen 10.00 und 13.00 uhr und 16.00 und 19.00 gesperrt. Der Grund. Die italienischen Bahnen müssen den Kehrtunnel bei Varzo sanieren.

    Güter- Personen- und internationale Zge können so nachts und in den Fenstern tagsüber doch noch durch.

    Das war den Schweizerischen Verkehrsbehörden ein sehr grosses Anliegen. Weil die Schweiz im Sommer 2010 an der Pass-Strasse baut - und so nicht noch einen Haufen zusätzlicher Lastwagen auf der eingeschränkten Strasse brauchen kann.

    Reinhard Eyer

  • Bern will Sportstadt des Landes werden

    Bern bewegt - so heisst eine Aktion auf dem Berner Bundesplatz, die es der Bevölkerung eine Woche lang von früh bis spät erlaubt, an vielen Sportarten zu schnuppern und sich zu bewegen. Die Aktion steht im Rahmen der Aktion 'Schweiz bewegt'.

    Bern will sich in diesem Wettstreit der Gemeinden als DIE Sportstadt des Landes profilieren.

    Maria Wieland

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin