Stadt Bern will investieren und fast 60 Stellen schaffen

2017 betrug der Überschuss 67 Millionen. Budgetiert waren lediglich gut 10 Millionen. Jetzt will die rot-grüne Regierung investieren und bei der Verwaltung ausbauen. Das stösst auf Lob und Kritik.

Politikerinnen und Politiker an einem Tisch.
Bildlegende: Alle ihre Direktionen sollen wachsen: Der rot-grüne Gemeinderat der Stadt Bern. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Grosse Rat im Kanton Bern bewilligt 30 Millionen Franken für die Planung des neuen Campus der Fachhochschule im Stadtberner Quartier Weyermannshaus.
  • Das Thuner Solarunternehmen Meyer Burger hat auch 2017 rote Zahlen geschrieben. Das Defizit betrug fast 80 Millionen Franken.