Stadt Bern will trotz knapper Mittel mehr Arbeitslose integrieren

Weil der Kanton Bern spart, fehlen der Stadt Bern für die Integration von Arbeitslosen jährlich 600'000 Franken. Auch wenn weniger Mittel zur Verfügung stehen, will die Stadt Bern mehr tun für die berufliche und soziale Integration. Vor allem für jene Personen, die keine Berufsbildung haben.

Wer keine Ausbildung hat, bekundet Mühe, eine neue Stelle zu finden.
Bildlegende: Wer keine Ausbildung hat, bekundet Mühe, eine neue Stelle zu finden. Keystone

Weiter in der Sendung:

Matthias Zschokke erhält den Grossen Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern.

Moderation: Christian Liechti, Redaktion: Elisa Häni