Statt Herdenhund beschützt ein Zivildienstler die Walliser Schafe

Diesen Sommer soll ein Mann im Zivildienst statt ein Herdenschutzhund die Schafe auf der Törbjeralp vor dem Wolf schützen. Dieses Konzept hat die Walliser Regierung zusammen mit der Fachstelle Agridea als Notlösung für diesen Sommer entwickelt.

Ein Herdenschutzhund beschützt die Schafe.
Bildlegende: Ein Herdenschutzhund beschützt die Schafe. Keystone

Weiter in der Sendung:

1650 Polizisten verhinderten Ende März in Bern nach der Absage der Kundgebung «gegen Kuscheljustiz» Konfrontationen zwischen Links und Rechts.

Moderation: Christian Liechti, Redaktion: Christian Liechti