Steuerdeal im Atomkraftwerkpoker geplatzt

In jedem der drei Kantone Bern, Solothurn und Aargau steht ein Atomkraftwerk. Und alle drei Betreibergesellschaften haben ein Gesuch für ein neues Kraftwerk eingereicht.

Für die Versorgung werden allerdings nur zwei neue Kraftwerke benötigt und deshalb hätte jener Kanton, in welchem keines gebaut wird, von den zwei anderen Steuergeld als Entschädigung erhalten. Politisch nicht machbar, sagen die Kantonsregierungen. Nun sollen die Energiekonzerne direkt miteinander verhandeln.

Beiträge

  • Kein Steuerdeal zwischen den Kantonen wegen KKW-Neubau

    Zwischen den Kantonen Bern, Aargau und Solothurn wird es kein Abkommen zur Aufteilung der Steuern allfälliger neuer Atomkraftwerke geben. Aus Sicht der möglichen drei Standort-Kantone sollen sich die Energiekonzerne nun selbst einigen, wer wann wo baut.

    Sabine Gorgé

  • Besinnungsstunde über Suizid im Berner Münster

    Das Tabu brechen und über Suizid sprechen: Das ist der Wunsch vieler Menschen, die durch Suizid einen Angehörigen verloren haben. Im Rahmen einer besinnlichen Feierstunde im Berner Münster trafen rund 150 Menschen aufeinander, die durch das selbe Schicksal miteinander verbunden sind.

    Michael Sahli

  • Wintersportort Jaun rüstet auf

    In der Gemeinde Jaun im Greyerzerland glaubt man an eine Zukunft mit dem Wintersport. Die Behörden setzen trotz verhältnismässig tiefer Lage auch künftig auf den Schneesport. Denn der Wintertourismus ist für Jaun ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Nun plant Jaun eine neue Sesselbahn.

    Herbert Ming

  • Röbi Gröbeli und die soziale Verantwortung

Moderation: Peter Brandenberger, Redaktion: Matthias Baumer