Strafvollzug St. Johannsen: Keine Fehler - Verbesserungen möglich

Nach der Kontroverse um den offenen Strafvollzug in der bernischen Anstalt St. Johannsen legt der Polizeidirektor nun einen Bericht und seine Konsequenzen vor: St.

Johannsen hat keine Fehler gemacht - aber beim offenen Strafvollzug braucht es Verbesserungen bei Sicherheit und Information - auf organisatorischer, personeller und technischer Ebene.

Weiter in der Sendung:

  • Anti-Wolf-Kundgebung auf dem Bundesplatz: Die Schaf- und Ziegen-Züchter wollen, dass der Wolf schneller abgeschossen werden kann - er habe in der Schweiz nichts zu suchen
  • Staudamm-Erhöhung im Oberwalliser Binntal: Die Umweltverbände sprechen ein - auch wenn sie für die Wasserkraft sind, wenn auch nicht um jeden Preis. Wir fragen: Wo ist denn die Grenze

Beiträge

  • Strafvollzug St. Johannsen - Polizeidirektor will Verbesserungen

    Nach der Kontroverse um die offene Strafvollzugsanstalt St. Johannsen reagiert der bernische Polizeidirektor.

    Ein Bericht sagt, dass die Anstalt keine Fehler gemacht hat - aber dass Verbesserungen bei Sicherheit und Information nötig und möglich sind - auf personeller, organisatorischer und technischer Ebene.

    Matthias Baumer

  • Anti-Wolf-Kundgebung der Schaf- und Ziegenzüchter

    Schaf- und Ziegenzüchter manifestierten auf dem Bundesplatz - gegen den Wolf. Sie wollen u.a. eine schnellere Abschussmöglichkeit für das Raubtier. Es habe in der Schweiz nichts zu suchen.

    Stefan Kohler

  • Staudamm-Erhöhung Binntal - Umweltverbände rebellieren

    Die Gommer Kraftwerke wollen einen Staudamm im Binntal um 10 Meter erhöhen - und ernten Widerstand der Umweltverbände, die um die geschützte Natur fürchten - auch wenn sie für Wasserkraft sind, wenn auch nicht um jeden Preis. Wir fragen: Wo ist denn die Grenze?

    Reinhard Eyer

  • Kaderli & Co. lassen sich nicht impfen

Moderation: Priska Dellberg, Redaktion: Christian Strübin