Streit um die Qualität in den Walliser Spitälern

Seit mehreren Monaten kritisieren ein ehemaliger Chefarzt, ein alt-Staatsrat und ein Medizinprofessor aus Genf die Walliser Spitäler.

Das Gesundheitsnetz Wallis GNW, welches alle öffentlichen Spitäler zwischen Brig und Monthey unter einem Dach vereint, sei qualitativ schlecht und betreibe Vetterliwirtschaft, so die Kritiker. Das GNW und der Gesundheitsdirektor weisen die Vorwürfe als haltlos zurück. Diese Woche will der Staatsrat im Kantonsparlament Stellung nehmen.

Weitere Themen:

  • Partymeile oder Wohngebiet? Anwohner und Partybetreiber im Clinch in der Berner Altstadt
  • Mehr Geld für Freiburger Kulturbetrieb Bad Bonn

 

Beiträge

  • Regierungsratswahlen Bern: Stimmen falsch ausgezählt

  • Konzertlokal Bad Bonn kämpft für Gleichbehandlung

    Das Kulturlokal Bad Bonn in Düdingen hat bisher wenig finanzielle Unterstüzung durch die regionale Kulturförderung erhalten.

    Weil Düdingen nun in der Agglo Freiburg mitmacht, welche die Kulturförderung Coriolis übernommen hat, wird der Zuschuss verdreifacht. Er ist aber zum Ärger der Betreiber von Bad Bonn immer noch deutlich kleiner als jener für ähnliche Kulturbetriebe in der Stadt Freiburg.  Bad Bonn ist an den Staatsrat gelangt und verlangt mehr Anerkennung. Zudem klagt Bad Bonn beim Verwaltungsgericht, weil die Behörden nicht erlauben wollen, dass das Lokal ausserhalb des Konzertbetriebes als reines Vereinslokal geführt wird.

    Herbert Ming

  • Streit um die Qualität in den Walliser Spitälern

    Seit mehreren Monaten kritisieren ein ehemaliger Chefarzt, ein alt-Staatsrat und ein Medizinprofessor aus Genf die Walliser Spitäler.

    Das Gesundheitsnetz Wallis GNW, welches alle öffentlichen Spitäler zwischen Brig und Monthey unter einem Dach vereint, sei qualitativ schlecht und betreibe Vetterliwirtschaft, so die Kritiker. Das GNW und der Gesundheitsdirektor weisen die Vorwürfe als haltlos zurück. Diese Woche will der Staatsrat im Kantonsparlament Stellung nehmen.

    Reinhard Eyer

  • Ausgehen in der Berner Altstadt

    Laute Nachtschwärmer: Ein immer grösseres Problem

    In Bern, Biel und Thun beklagen sich die Innenstadtbewohner vermehrt über den Nachtlärm. Während viele Bewohner kaum noch schlafen können, freuen sich die Nachtschwärmer über immer mehr Bars und Clubs.

    Ein friedliches Nebeneinander zwischen Ausgehvolk und Bewohner sollte aber möglich sein, sagt der Lärmexperte Urs Walker vom Bundesamt für Umwelt.

    Thomas Pressmann

Moderation: Sabine Gorgé, Redaktion: Priska Dellberg