Unfall mit Zug und Bus in Interlaken - niemand in Lebensgefahr

Nach dem Zusammenprall eines ICE-Zuges mit einem Reisebus in Interlaken sind die Ermittlungsarbeiten noch im Gang. Die meisten der 17 Verletzten konnten das Spital verlassen. Der Bahnübergang gilt als gut gesichert. Frühere Unfälle an dieser Stelle sind nicht bekannt.

17 Verletzte wurden in verschiedene Spitäler gebracht
Bildlegende: Verunglückter ICE in Interlaken Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Erdbeben der Stärke 2,9 im Wallis
  • Bischof Morerod braut sein eigenes Bier: «Les 12 épautres»

Moderation: Matthias Baumer