Unnötiger 2. Wahlgang: BDP und EVP fordern Gesetzesänderung

Es dürfe nicht sein, dass ein chancenloser Kandidat im Kanton Bern alleine einen 2. Wahlgang erzwingen kann, so die Parteien.

Bruno Moser mit den Ständeräten Hans Stöckli und Werner Luginbühl (v.l.) - diese drei gehen in den zweiten Wahlgang.
Bildlegende: Bruno Moser mit den Ständeräten Hans Stöckli und Werner Luginbühl (v.l.) - diese drei gehen in den zweiten Wahlgang. Elisa Häni/SRF

Weiter in der Sendung:

Der bürgerliche Schulterschluss bei den Berner Regierungsrats-Ersatzwahlen.

Der Höhenflug des FC Sion in der Europa League.

Die Geschichte von Bauer Küttel und seiner «falschen» Greyerzer-Milch.

Moderation: Matthias Haymoz