Untersuchungsergebnisse zum Lawinenuntglück Diemtigtal

Die Berner Kantonspolizei und das Untersuchungsrichteramt Berner Oberland haben ihre Ermittlungen zum Lawinenunglück im Diemtigtal abgeschlossen. Die polizeilichen Ermittlungen stützen erste Erkenntnisse des Lawinenforschungsinstituts SLF Davos.

Die erste kleinere Lawine wurde vom zweiten und dritten Skitourenfahrer der Skitourengruppe ausgelöst, die sich im Aufstieg zum Drümännler befand. Die zweite, grosse Lawine, die 12 Personen verschüttete, wurde durch Spontan- oder Fernauslösung ausgelöst. Ein Helikopter oder andere Skitourenfahrer können diese Lawine nicht ausgelöst haben.

Weiteres Thema:

  • Bernischer Volkswirtschaftsdirektor bilanziert drei Jahre Wachstumsstrategie und ist zufrieden

Beiträge

  • Polizeiliche Ermittlungen zum Lawinenunglück Diemtigtal abgesc...

    Die Berner Kantonspolizei und das Untersuchungsrichteramt Berner Oberland haben ihre Ermittlungen zum Lawinenunglück im Diemtigtal abgeschlossen. Die polizeilichen Ermittlungen stützen erste Erkenntnisse des Lawinenforschungsinstituts SLF Davos.

    Die erste kleinere Lawine wurde vom zweiten und dritten Skitourenfahrer der Skitourengruppe ausgelöst, die sich im Aufstieg zum Drümännler befand. Die zweite, grosse Lawine, die 12 Personen verschüttete, wurde durch Spontan- oder Fernauslösung ausgelöst. Ein Helikopter oder andere Skitourenfahrer können diese Lawine nicht ausgelöst haben.

    Priska Dellberg

  • 3 Jahre Wachstumsstrategie Kt. BE - positive Bilanz der Regierung

    Vor drei Jahren, mitten in der Hochkonjunktur, präsentierte die bernische Volkswirtschaftsdirektion eine gestraffte Wachstums-Strategie für den Kanton Bern. Jetzt, nach anderthalb Jahren Rezession und Wirtschaftskrise, will der Grosse Rat eine Erfolgskontrolle sehen.

    Die Bilanz ist gut, gerade in dieser schwierigen Zeit, sagt Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher.

    Christian Strübin

Moderation: Priska Dellberg, Redaktion: Priska Dellberg