Vermisste Bergsteiger am Eiger erfroren

Die beiden Bergsteiger, die den Eiger bestiegen und beim Abstieg von einem Wetterumschwung überrascht wurden, sind tot. Dies stellte der zuständige Rettungsarzt vom Helikopter aus fest. Eine Bergung der beiden Männer ist wegen des schlechten Wetters noch nicht möglich

Beiträge

  • Vermisste Bergsteiger am Eiger erfroren

    Zwei Bergsteiger wurden am Eiger vom schlechten Wetter überrascht und konnten ihren Abstieg nicht fortsetzen. Nun haben die Rettungsleute die beiden Männer gefunden - sie sind erfroren. Eine Bergung war bisher nicht möglich.

    Christian Strübin

  • Politiker verlangen Gesetz für Sexgewerbe

    Der bernische Regierungsrat soll das Sexgewerbe im Kanton einheitlich regeln. Das verlangen Politiker nach der Auswertung eines Pilotversuchs in Nidau.

    Markus Böni

  • Freiburg erhält das modernste Glasfasernetz der Schweiz

    Erstmals in der Schweiz arbeiten ein Netzbetreiber, ein Stromproduzent und ein Kanton zusammen

    Herbert Ming

  • Im Wallis verschwindet die letzte Alu-Hütte

    Der Abriss der ehemaligen Produktionsstätten in Steg hat begonnen. Am Donnerstag wird auch der 57 Meter hohe Kamin gesprengt.

    Reinhard Eyer

  • Zwei Zeitungen in Bern - wie lange noch?

    Die Berner Zeitungslandschaft ist im Umbruch. Den 'Bund' wird es in der heutigen Form nicht mehr geben. Entschieden ist noch nicht alles - deshalb wird derzeit in Bern für eine Hauptstadt mit zwei Zeitungen geweibelt.

    Sabine Gorgé

Moderation: Jörg André, Redaktion: Christian Strübin