Walliser Jäger weniger erfolgreich als letztes Jahr

Während der Walliser Hochjagd wurden weniger Gämsen, Rehe und Hirsche erlegt als im vergangenen Jahr. Zu diesem Schluss kommt der kantonale Jagdinspektor nach einer ersten Bilanz.

Am Rückgang bei der Gämsjagd ist der harte Winter schuld, stellenweise kam fast die Hälfte der Tiere im Schnee um. Der bescheidene Erfolg bei der Hirschjagd liegt unter anderem am warmen Wetter während der Jagd.

Weiteres Themen:

  • BLS Cargo schreibt zum ersten Mal rote Zahlen
  • Thuner Kadetten - eine Kaderschmiede?

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Michael Sahli