Wileroltigen und sein Problem mit den Fahrenden

Die kleine Berner Gemeinde Wileroltigen zwischen Kerzers und Mühleberg kämpft seit Wochen mit den Folgen eines grossen Camps mit ausländischen Fahrenden. Gegen 200 Wohnwagen stehen auf einer Wiese neben dem A1-Rastplatz. Die Gemeinde fühlt sich alleine gelassen mit Schmutz und Spannungen.

Wohnwagen auf einer Wiese.
Bildlegende: Die Fahrenden in Wileroltigen sorgen für eine Kontroverse. Christian Strübin/SRF

Weitere Themen in der Sendung:

  • Der Bahnhof Freiburg ist zum Testbetrieb für die neuen Anzeigetafeln der SBB geworden.
  • Sommerserie: Prattelen ist schon lange eine Einwanderergemeinde. In den letzten Jahren ist die Religion unter jugendlichen Einwanderern aber wichtiger geworden.