Wolf-Schütze stellt sich: «Es gibt viele positive Reaktionen»

Mitten in der Nacht hat der Walliser Jäger Peter Gschwendtner einen Wolf erschossen. Eine Verwechslung, wie er nach dem Vorfall vor einer Woche sagte. Er zeigte sich selber an – und zeigt sich im Gespräch überrascht, ob den Reaktionen.

«Ich wollte verhindern, dass falsche Leute verdächtig werden.»
Bildlegende: «Ich wollte verhindern, dass falsche Leute verdächtig werden.» Thomas Pressmann/SRF

Weiter in der Sendung:

  • Nach Entscheid von Bischof: Walliser Pastoralassistentin wegen ausserehelicher Beziehung entlassen
  • Shooting Star Veronica Fusaro: «Soziologie hilft beim Lieder schreiben»

Moderation: Urs Gilgen, Redaktion: Michael Sahli