161 Mio. Rekord-Überschuss in der Bündner Staatsrechnung 2008

Der Kanton Graubünden hat im letzten Jahr deutlich mehr Geld eingenommen und weniger ausgegeben als erwartet. Die Staatsrechnung weist einen Gewinn von nicht weniger als 161 Mio. Franken aus - dies bei einem Gesamtaufwand von 2,4 Mia. Franken. Dazu ein Gespräch mit Finanzdirektor Martin Schmid.

Weiter in der Sendung:

  • Vaz/Obervaz sagt Ja zum Biathlonzentrum Lantsch/Lenz
  • Feierlicher Empfang für Dario Cologna in Ftan im Unterengadin
  • Immer älter, immer weniger - St. Galler Regierung will bei der Bevölkerung Gegensteuer geben
  • Kleines Jubiläum bei den Appenzeller Kabarett-Tagen

Moderation: Sara Hauschild